Adventskalender,  Filme

Adventskalender – Türchen 20: Welche Weihnachtsfilme wir von Netflix wollen (oder auch nicht!)

Netflix bringt Jahr für Jahr neue Produktionen auf den Markt. Viel Schmonz, manchmal jedoch auch die ein oder andere Perle. Wir haben in diesem Jahr zum Beispiel schon über den Netflix-Film Klaus berichtet, der das Weihnachtsflair komplett aufleben lassen konnte. Doch was könnte noch so an weihnachtliches Material be- und verarbeitet werden? Ein kleiner Pitch-Traum (oder Alptraum) von Flo – und Adventskalendertürchen #20…

Weihnachtsmann und Co. KG meets Wirtschafts-Thriller

Okay, jeder von Euch kennt bestimmt Weihnachtsmann und Co. KG – eine Zeichentrickserie für Kinder, die es schon ewig gibt und die eben die Arbeit des Weihnachtsmanns und seinen Helferlein beleuchtet und darstellt. Doch was niemand weiß – hinter dem kindlichen Auftreten steckt kein einfaches Unterfangen. Denn die Weihnachtsmann und Co. KG ist – und jetzt lasse ich die Bombe platzen – ist ein knallhartes Wirtschaftsunternehmen. In Staffel 1 der Serie “House Of Santa” lernen wir die Machenschaften des Konglomorats kennen. Ausbeutung von billigen Arbeitskräften, Korruption und schmutzige Deals mit Spielzeughändlern – und dann wird Santa (gespielt von der CGI-Version von Richard Attenborough) höchstpersönlich auch noch vorgeworfen, er hätte eine Liebschaft mit einer Wichtel-Praktikantin. Skandal!

Fast and Furious Slide

Heiße Schlitten! Diesmal aber ganz wörtlich. Nachdem Hobs, Shaw, Dom und wie die Rabauken alle heißen nach etlichen Jahren ENDLICH mal völlig zurecht ihre Führerscheine abgeben mussten, lassen sie sich ganz besinnlich in Alaska nieder. Doch es juckt schon Bald wieder in den Fingern, denn in wenigen Wochen steht das berühmte Hundeschlitten-Rennen an. Da will natürlich jeder gewinnen – und so werden die Schraubenzieher rausgeholt und die Schlitten für dieses Event zusammengekleistert. Inklusive dick eingepackten, aber bestimmt sexy Inuit-Ladys – und einem The Rock, der mit 5 Huskywelpen kuschelt. Sweet!

Michael Keaton in Birdman © 20th Century Fox

Birdman meets Krippenspiel

Der kleine Stan (Jacob Tremblay) ist schon ganz aufgeregt. Am Vorabend von Weihnachten steht das große Krippenspiel in der Kirche an. Jacob spielt zwar nur einen Esel, dennoch will er alles geben – damit er auch ja die neue Playstation unterm Baum liegen hat. Wir begleiten Stan ab dem Moment der Abfahrt von zu Hause – in einem langen One-Shot. Dabei trifft er nicht nur auf den fiesen Miles (Jeremy Ray Taylor), der den Ochsen spielt und ihn während des Auftritts bloßstellen will, sondern auch auf seine heimliche Liebe Mia (Mckenna Grace), die die Rolle von Maria spielt. Wir sehen überforderte Jung-Lehrer, aufmüpfige Eltern und einen Schuldirektor, der das alles ganz lässig mit Humor nimmt. Okay, ganz ehrlich… da habe ich wirklich Bock drauf!

The Christkind

Der obligatorische Weihnachtshorror darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Krampus hat es 2015 schon gar nicht so schlecht gemacht, doch jetzt wird Zeit für die Rache des Christkinds (gespielt von Brie Larson), die als rachsüchtige Schönheit durch eine amerikanische Kleinstadt zieht und Kindern ihre Wünsche klaut und ihre leeren Körperhüllen an ihre Rentiere verfüttert. Motiv? Egal! Story? Irrelevant! Jumpscares? Aber Hallo! Regsiseur? James Wan.

Bock auf Will Ferrell? Dann ist Adventskalendertürchen Nummer 19 was für Dich… Denn in Buddy – Der Weihnachtself klamaukt der Schauspieler wieder einmal herum und sorgt für himmlischen Weihnachtsflair.

Den ganzen Artikel kannst Du jetzt hier nachlesen.

Lieblingsfilm: König der Löwen Lieblingsschauspieler: Jean Reno Lieblingsschauspielerin: Emma Watson <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.