Schocktober #29: The Invitation

The Invitation: Eine klassische Dinnerparty, die in Wahnsinn endet hat jeder eingefleischte Genre-Fan schon einmal miterlebt, doch The Invitaion’s Grusel setzt schnell und unerwartet ein, erstreckt sich über knackige 99 Minuten und handelt dabei von einem mysteriösen Wiedersehen alter Freunde bei dem offenkundig einiges nicht so ist wie es scheint. Was steckt also hinter der ominösen Einladung?

Ein beunruhigender Prolog zeigt Will (Logan Marshall-Green, “Prometheus – Dunkle Zeichen“) und seine Freundin Kira (Emayatzy E. Corinealdi, “Middle of Nowhere“) auf dem Weg zu Eden (Tammy Blanchard, “Into the Woods”) und Davids (Michiel Huisman, oder der neue Daario Naharis) Anwesen in den Hollywood Hills. Als sie ankommen, werden sie freundlich, aber auf merkwürdige Art von den Gastgebern begrüßt. Zur Reunionparty eingeladen waren auch: ein Schwulen-Paar (Mike Doyle und Jordi Vilasuso), eine fesche Asia-Amerikanerin (Michelle Krusiec), ein spießiges Mauerblümchen (Marieh Delfino)und ein moppeliger Sprücheklopfer (Jay B. Larson).

Während des Besuches im Haus seiner Ex-Frau nimmt Wills Paranoia überhand. Geschickt eingestreute Rückblende zum Todestag ihres Sohnes verstärken das Unwohlgefühl, dass in Will herrscht, nur noch mehr. Hinzukommt die ständige Frage, ob es bei David und Eden überhaupt sicher ist? Wieso schließt David die Türen ab? Und wieso haben sie zwei Unbekannte zu einer Reunionparty alter Freunde eingeladen? Pruitt (John Carroll Lynch), ein großer, stark gebauter Mann, der jede Szene durch seine bloße Präsenz prägt und Sadie (Lindsay Burdge) eine karge, junge Frau, die durch ihre passiv hyperaktive Art dem Unwohlsein ihr Übriges tut. 

“Why is everyone so fucking polite!”

Karyn Kusama’s The Invitation besticht durch eine unheimliche Stimmung und hervorragendem Soundmixing. Das Abklingen von Dialogen und hervorheben des Soundtracks gehen Hand in Hand mit passend eingesetzten Zeitlupen. Phillip Blackford’s Sound Design lässt uns jedes Türzuschlagen, zerbrochene Weinglas und verstummenden Schrei hören und reißt uns so noch tiefer in das Geschehen.

Der Supporting-Cast begeistert, vor allem aber Tammy Blanchard, die die Szene an sich reißt, sobald sie das Bild betritt. Hinter der vermeintlich harten Fassade und ihrem bildhübschen, engelsgleichen, weißen Kleid verbirgt sich eine zwiegespaltene Persönlichkeit, die auf Erlösung hofft. Neben ihr, Michiel Huisman, der den Zuschauer durch seine unterschwellig bedrohlichen Aktionen und absurden Weltanschauungen in seinen Bann zieht.

Freunde kommen zusammen "The Invitation" - © Good Films

Trotz der tollen Umsetzung hat The Invitation doch ein zwei Macken, dass die Partygesellschaft sich nach etlichen merkwürdigen Handlungen der Gastgeber und deren “uneingeladener” Gästen nicht fragt was den los sei, wirft mich als Zuschauer doch etwas raus. Storytechnisch bewegen wir uns hier nicht auf völlig neuem Terrain, daher überrascht der Twist am Ende nur wenig und das Rätselraten ist schnell passé.

Karyn Kusama

Thriller

Logan Marshall-Green, Tammy Blanchard, Michiel Huisman, Emayatzy Corinealdi, Lindsay Burdge, Mike Doyle, Jay Larson, Michelle Krusiec, Karl Yune, Jordi Vilasuso, Marieh Delfino, Toby Huss, John Carroll Lynch, Aiden Lovekamp, Daniele Camastra, Trish Gates

Producers: Martha Griffin, Phil Hay, Matt Manfredi, Nick Spicer, Dan Cogan, Julie Parker Benello, Wendy Ettinger, Geralyn White Dreyfous. Writer: Phil Hay, Matt Manfredi. Camera: Bobby Shore. Music: Theodore Shapiro. Costumes: Alysia Raycraft. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.